Ski alpin WM
WM-Super-G der Damen fällt dem Wetter zum Opfer

Die Organisatoren der Ski-Weltmeisterschaften im schwedischen Are haben ein Problem. Die Witterungsbedingungen haben dafür gesorgt, dass nach dem Super-G der Männer nun auch der Super-G der Damen abgesagt werden musste.

Bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften im schwedischen Are ist auch der zweite Wettbewerb den schlechten Witterungsbedingungen zum Opfer gefallen. Einen Tag nach der Absage des für Samstag geplanten WM-Auftaktrennens der Herren musste auch der für Sonntag angesetzte Super-G der Damen abgesagt werden.

Der Super-G der Herren soll nun am Montag, das Damen-Rennen am Dienstag stattfinden (beide 12.30 Uhr). Für die nächsten Tage wurde vom Wetterdienst in der Region Are ein starker Temperatursturz vorhergesagt.

"Es tut mir sehr Leid, dass wir absagen mussten. Aber aufgrund der heftigen Schneefälle und der zu hohen Temperaturen hatten wir keine andere Wahl. Auch der Wind war zu stark", sagte Renndirektor Atle Skaardal. Die Piste sei zwar gut präpariert gewesen, "aber für eine WM nicht gut genug", ergänzte der Norweger.

Zunächst hatten die Organisatoren den Start auf dem Areskutan nach unten verlegt und gehofft, das Rennen austragen zu können. Doch wie bei der Absage am Samstag war der Neuschnee zu nass, um ein reguläres Speed-Rennen zu gewährleisten. "Das war eine Frage der Sicherheit für die Athleten", sagte Skaardal.

Die Rennen am Montag und Dienstag sollen nicht gefährdet sein. Am Sonntagabend wird eine Kaltfront für Besserung sorgen. "Wir haben dann gute Chancen, das Programm wie geplant durchzuziehen", sagte Skaardal. Allerdings werden die Athleten aufgrund der Absagen nur zwei der geplanten drei Abfahrtstrainings austragen können.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%