Skispringen International
Deutsche Skispringer enttäuschen in Oberhof

Beim Sommer-Grand-Prix der Skispringer in Oberhof haben die deutschen Athleten die Erwartungen nicht erfüllt. Lediglich Michael Neumayer qualifizierte sich für das Finale der besten 30 und wurde am Ende Zwölfter.

Weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind die deutschen Skispringer beim Sommer-Grand-Prix in Oberhof. Bester Deutscher war der 28-jährige Michael Neumayer (Berchtesgaden) auf einem enttäuschenden zwölften Rang. Auf der Schanze im Kanzlersgrund gewann der 20-jährige Pole Kamil Stoch nach 135 und 140 Metern mit 295,5 Punkten vor Jernej Damjan (Slowenien/287,7/138+133) und Thomas Morgenstern (Österreich/287,1/132,5+139,5). Vor dem Finale am Samstag in Klingenthal steht Doppel-Olympiasieger Morgenstern als Gesamtsieger fest.

In Abwesenheit von Ex-Weltmeister Martin Schmitt, der bereits in Klingenthal trainiert und Material testet, schaffte bei der 10. Station nur der Olympia-Achte Neumayer den Sprung in das Finale der besten 30. Der Berchtesgadener, der vor zehn Monaten einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten hatte, landete zweimal bei 131 Metern (266,1 Punkte).

Bundestrainer Rohwein: "Bis auf Neumayer war das indiskutabel"

"Ganz zufrieden bin ich nicht, es waren zwei normale Sprünge", meinte Neumayer: "Nach der harten Zeit wegen der Verletzung läuft es recht ordentlich, der Winter kann langsam kommen." Georg Späth (Oberstdorf/32. Platz), Christian Ulmer (Wiesensteig/42.), Andreas Wank (Oberhof/49.) und Stephan Hocke (Schmiedefeld/50.) schieden im ersten Durchgang aus. "Bis auf Neumayer war das indiskutabel", meinte Bundestrainer Peter Rohwein.

Der Gesamt-Zweite Adam Malysz verzichtet auf die letzten beiden Grand-Prix-Konkurrenzen. Der Vorjahresgewinner aus Polen blieb wegen seines schwerkranken Schwiegervaters in der Heimat. Morgenstern liegt mit 560 Zählern uneinholbar vor Malysz (460 Punkte).

Schmitt war derweil mit seinen Tests zufrieden. "Der Speed passt, die Ski gehen richtig gut", meinte er: "Es ist ein gutes Ergebnis drin, mit den Top Ten könnte ich gut Leben." Auch im kommenden Sommer wird am 3. Oktober in Oberhof gesprungen. Dies gab der Ski-Weltverband FIS bekannt, das Finale der Sprungserie findet 2008 allerdings in Liberec statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%