Skispringen International
Gutes Comeback von Ritzerfeld

Skispringer Jörg Ritzerfeld hat mit zwei sechsten Plätzen beim Continentalcup in Lillehammer ein gutes Comeback gefeiert. Der 23-Jährige hatte acht Monate wegen eines Kreuzbandrisses pausieren müssen.

Mit zwei sechsten Plätzen beim Continentalcup in Lillehammer hat Skispringer Jörg Ritzerfeld ein gutes Comeback nach seinem Kreuzbandriss geschafft. Beim ersten Wettkampf lag der 23-Jährige 21,5 Zähler hinter dem japanischen Sieger Kenshiroh Itoh, beim zweiten Springen waren es nur noch 10,0 Zähler auf den norwegischen Triumphator Thomas Lobben. Ritzerfeld hatte sich vor acht Monaten die schwere Verletzung im rechten Knie zugezogen und deshalb auch die Olympischen Spiele in Turin verpasst.

Andreas Wank (Oberhof) belegte die Plätze neun und elf. Der zweimal drittplatzierte Stefan Thurnbichler (Österreich) führt weiter in der Gesamtwertung des B-Weltcups.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%