Skispringen International
Herr wechselt zum schwedischen Verband

Skispringer Alexander Herr wird künftig für den schwedischen Verband auf Medaillenjagd gehen. Der DSV erteilte dem 28-Jährigen, der im Januar noch Bronze mit dem deutschen Team bei der Skiflug-WM gewann, die Freigabe.

Skispringer Alexander Herr (Rohrhardsberg) wird in Zukunft für den schwedischen Verband an den Start gehen. Nachdem der 28-Jährige im Januar bei der Skiflug-WM noch Bronze gewonnen hatte, stimmte die Führung des Deutschen Ski-Verbandes (DSV) dem Wechsel nach einer schriftlichen Anfrage des schwedischen Skiverbandes auf Freigabe zu.

"Herr muss schwedischer Staatsbürger werden"

"Obwohl wir für seine Entscheidung, die Karriere außerhalb des DSV fortzusetzen, nach wie vor kein Verständnis haben, legen wir Alexander Herr keine Steine in den Weg", sagte DSV-Präsident Alfons Hörmann. Die genauen Wechselmodalitäten sollen in den nächsten Tagen ausgearbeitet werden. Herr muss schwedischer Staatsbürger werden. Sportdirektor Thomas Pfüller machte klar, "dass Alexander Herr nach dem Wechsel die Infrastruktur des DSV und seiner Stützpunkte nicht mehr in der bisherigen Form nutzen kann".

Herr war in Turin aus der deutschen Mannschaft ausgeschlossen worden. Der WM-Dritte im Skifliegen hatte zuvor Bundestrainer Peter Rohwein Inkompetenz vorgeworfen und damit die Kontroverse ausgelöst.

Hörmann hatte Herr in dem Gespräch im April trotz des gestörten Verhältnisses zur Mannschaft und Rohwein eine Rückkehr angeboten, doch dieser verzichtete. Statt des Wechsels nach Polen, über den wegen Herrs polnischer Mutter spekuliert worden war, entschied sich der Schwarzwälder für die erfolglosen Schweden mit dem bayerischen Coach Hartmann. Im vergangenen Winter schafften es die Skandinavier nicht ein einziges Mal unter die Top 50 im Weltcup. Der bekannteste schwedische Springer der Geschichte war Jan Boklöv, der den revolutionären V-Stil erfand.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%