Skispringen International
Olympiasieger Bystöl: "Für mich ist es vorbei"

Der norwegische Olympiasieger Lars Bystöl hat seine Skisprung-Karriere beendet. Während seiner Laufbahn machte der 30-Jährige immer wieder durch Drogenprobleme auf sich aufmerksam.

Skisprung-Olympiasieger Lars Bystöl aus Norwegen hat seine Karriere beendet. "Es kann schon sein, dass ich mich noch eine Weile im Ski-Zirkus herumtreibe, vielleicht unterstütze ich jüngere Springer. Aber für mich persönlich ist es jetzt vorbei", sagte der 30-Jährige der norwegischen Tageszeitung Bergensavisen.

Bystöl hatte 2006 sein bestes Jahr, als er in Turin Gold von der Normalschanze und Bronze von der Großschanze und mit dem Team gewann, sowie Skiflug-Weltmeister mit dem Team wurde. Zu Beginn der vergangenen Saison hatte er seinen Platz in der Nationalmannschaft aber wegen anhaltend schwacher Leistungen verloren, in den Planungen für den kommenden Olympia-Winter spielte er ebenfalls keine Rolle.

Karriere wurde von Alkohol- und Drogen-Eskapaden überschattet

Bystöl machte Zeit seiner Laufbahn jedoch nicht nur mit seinen Sprüngen auf sich aufmerksam, sondern auch mit einigen Drogen- und Alkohol-Eskapaden. Im Frühjahr wurde er nach einem positiven Befund auf das psychoaktive Cannabinoid Tetrahydrocannabinol (THC) für vier Monate gesperrt. 2001 saß er 24 Tage im Gefängnis, weil er stark alkoholisiert (2,38 Promille) Auto gefahren war.

2 003 wurde er nach einem Streit mit einem Taxifahrer aus dem WM-Team verbannt, bei einem Sturz ins Hafenbecken von Oslo in alkoholisiertem Zustand brach er sich den Kiefer. 2005 flog er (wegen Alkohols) aus dem norwegischen Kader, 2007 verlor er nach einer Alkoholfahrt seinen Führerschein. Nun will sich Bystöl in seiner Heimatstadt Voss einen Job suchen: "Ich bin offen für alles."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%