Skispringen International
Schmitt fehlt in Zakopane und Hakuba

Skispringer Martin Schmitt wird bei den kommenden Wettbewerben des Sommer-Grand-Prix in Zakopane (Polen) und in Hakuba (Japan) nicht an den Start gehen.

Skisprung-Vizeweltmeister Martin Schmitt erhält nach dem enttäuschenden Saisonstart beim Sommer-Grand-Prix eine Wettkampfpause. Der 31-Jährige wird auf die Mattenspringen am Wochenende im polnischen Zakopane sowie im japanischen Hakuba verzichten und erst beim Springen am 3. Oktober in Klingenthal wieder gegen die Weltelite antreten.

"Martin bekommt eine Pause, die wir schon vor der Saison geplant hatten. Er geht vor der Olympiasaison einen anderen Weg des Aufbaus", sagte Bundestrainer Werner Schuster dem SID. Für Schmitt kommt in Zakopane Stephan Hocke (Schmiedefeld), Team-Olympiasieger von 2002, ins Team.

Nach vier Springen der Sommerserie liegt Schmitt als bester Deutscher in der Gesamtwertung nur auf Platz 21.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%