Skispringen International
Schmitt führt DSV-Springer bei Team Tour an

Bei der Premiere der Team Tour wird das Aufgebot der deutschen Skispringer von Martin Schmitt angeführt. Hinter dem Einsatz von Michael Uhrmann steht noch ein Fragezeichen.

Martin Schmitt führt die deutschen Skispringer bei der Premiere der Team Tour an. Neben dem viermaligen Weltmeister aus Furtwangen bilden Michael Uhrmann, Michael Neumayer und Stephan Hocke das durch Christian Ulmer ergänzte Kern-Team. Die Talente Severin Freund und Jan Musiol werden in Klingenthal von Felix Schoft und Pascal Bodmer ersetzt.

"Noch ist keine Entscheidung gefallen"

Ein großes Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Michael Uhrmann. Der Routinier muss eine Grippe auskurieren und stößt womöglich erst am Dienstag in Klingenthal zur Mannschaft. "Noch ist keine Entscheidung gefallen, ich werde nochmal mit ihm reden", sagt Bundestrainer Werner Schuster.

Die Sieger-Mannschaft der Team Tour kassiert die Skisprung-Rekordprämie von 100 000 Euro. Wie das Geld aufgeteilt wird, ist dem Team selbst überlassen. Rechnet man die Weltcup-Prämien hinzu, steigt der Preisgeld-Pool auf 335 000 Euro.

Die Gesamtwertung der Tour ergibt sich aus den Team-Konkurrenzen in Willingen (7. Februar) und Oberstdorf (15. Februar) sowie den beiden besten Springern einer Nation in den Einzeln in Willingen (8. Februar), Klingenthal (11. Februar) und Oberstdorf (14. Februar).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%