Skispringen International
Skispringer Happonen feiert Doppelsieg in Hakuba

Der Finne Janne Happonen hat im Rahmen des Sommer-Grand-Prix der Skispringer in Hakuba beide Wettbewerbe für sich entschieden. Für das beste deutsche Resultat sorgte Stephan Hocke auf Rang 17.

Beim Sommer-Grand-Prix der Skispringer im japanischen Hakuba hat der Finne Janne Happonen innerhalb von 16 Stunden beide Wettbewerbe gewonnen. Der 22-Jährige siegte zunächst mit 268,7 Punkten (127,5+131,5 m) vor dem Österreicher Wolfgang Loitzl (254,8/123,5+127,5), dann behauptete er sich mit 266,1 Zählern (132,5+124,5) vor dem Schweizer Andreas Kuettel (241,8/129+117). Dritter wurde jeweils der Tscheche Antonin Hajek.

Die besten deutschen Springer um Martin Schmitt hatten auf die Reise nach Japan verzichtet. Christian Ulmer (Wiesensteig) als 18. und Jörg Ritzerfeld (Oberhof) als 20. sorgten in der ersten Konkurrenz für die besten Platzierungen. Zum Abschluss landete Stephan Hocke (Oberhof) auf Rang 17, Ritzerfeld auf Position 21.

In der Gesamtwertung führt Loitzl mit 404 Punkten vor dem Schweizer Simon Ammann mit 357 Zählern. Die letzten beiden von insgesamt zehn Springen finden in Klingenthal (30. September) und Oberhof (3. Oktober) statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%