Skispringen International
Uhrmann landet hinter Schlierenzauer auf Rang zwei

Beim Sommer-Grand-Prix in Zakopane hat der deutsche Skispringer Michael Uhrmann einen guten zweiten Rang belegt. Der 29-Jährige gab sich lediglich Gregor Schlierenzauer geschlagen.

Skispringer Michael Uhrmann hat beim Sommer-Grand-Prix in Zakopane überraschend den zweiten Rang belegt. Der 29-Jährige aus Rastbüchl musste sich am heutigen Samstagabend nach Sprüngen auf 122 und 133 Meter mit 255,5 Zählern nur Skiflug-Weltmeister Gregor Schlierenzauer geschlagen geben. Der Österreicher erhielt für Sprünge auf 125 und 135 Meter insgesamt 267,5 Punkte und baute seine Führung in der Gesamtwertung nach fünf von zehn Konkurrenzen aus. Dritter wurde der Schweizer Simon Ammann mit 253,7 Punkten (122,5/131,5 Meter).

Junioren-Weltmeister Andreas Wank (Oberhof) belegte Platz sechs. Auch Martin Schmitt (Furtwangen) kam als Neunter in die "Top Ten". Am Freitagabend war der Wettbewerb wegen starken Windes abgebrochen und verschoben worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%