Skispringen National
"Dreischanzentournee" findet nicht statt

Die für den kommenden Winter geplante "Dreischanzentournee" in Deutschland wird nun doch nicht stattfinden. Der DSV hat kein Interesse mehr an der Team-Tournee bekundet.

Für den kommenden Winter war erstmals eine "Dreischanzentournee" in Deutschland geplant. Doch das Event der Skispringer fällt nun aufgrund mangelnder Nachfrage des DSV aus. "Der Deutsche Skiverband hat nicht angefragt. Deshalb wird es die Team-Tournee wohl nicht geben", sagte Skisprung-Chef Walter Hofer dem sid.

Gestrichen wurde das am 11. Februar 2009 geplante Springen in Klingenthal, die Springen in Willingen (7./8. Februar) und die Skifliegen in Oberstdorf (13./14. Februar) sollen als normaler Weltcup stattfinden. Klingenthal darf dafür am 3. Oktober einen Sommer-Grand-Prix der Skispringer an Stelle des bisher geplanten Veranstalters Oberhof ausrichten.

Um sich von der zum einmaligen Markenprodukt avancierten Vierschanzentournee abzuheben, sollte es bei der "Dreischanzentournee" neben Weltcup-Punkten vor allem um einen Teampreis gehen. "Das wird ein Selbstläufer, genau wie die Vierschanzentournee. Natürlich rivalisieren wir mit der Tournee. Aber das ist doch ein gesunder Wettbewerb", hatte Christian Trögeler als Präsident des Skiklubs Willingen noch im Februar erklärt. Auch Renndirektor Walter Hofer ("Eine Spitzenidee") gehörte zu den Anhängern der nun geplatzten Tour.

Nun wird es weiterhin wohl nur die Vierschanzentournee als Markenprodukt geben. Im kommenden Winter finden die deutschen Springen wie gewohnt in Oberstdorf (29. Dezember) und Garmisch-Partenkirchen (1. Januar) statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%