Skispringen National
Hannawald feiert Abschied vom Skispringen

Skispringer Sven Hannawald hat mit drei Toren in einem Fußball-Benefizspiel gegen die nordische Behinderten-Auswahl seinen Abschied vom aktiven Sport gefeiert. Der Olympiasieger hat derzeit noch keine beruflichen Pläne.

Sven Hannawald hat sich endgültig in den Ruhestand verabschiedet. Im Rahmen eines Fußball-Benefizspiels gegen die nordische Behinderten-Auswahl schoss der Olympiasieger insgesamt drei Tore. Die Skisprung-Kollegen mit Martin Schmitt an der Spitze überreichten dem Weltmeister als Abschiedsgeschenk eine Holzbank mit passendem Tisch.

Sogar der schwer erkrankte Ex-Bundestrainer Reinhard Heß verabschiedete sich im badischen Oberkirch persönlich von seinem einstigen Schützling: "Es war eine sehr schöne und besondere Zeit mit Dir." Seinen letzten Sprung hatte Hannawald am 28. Februar 2004 auf der Olympiaschanze von Salt Lake City gemacht und danach lange mit dem Rücktritt gezögert.

Im vergangenen Winter war er bei der Vierschanzentournee - dort hatte er in der Saison 2001/2 002 mit dem einzigen Grand-Slam-Triumph der Geschichte Einmaliges geschafft - schon offiziell verabschiedet worden.

"Ich mache mir keinen Stress"

"Das war für mich nochmal eine wunderschöne Gelegenheit, alte Weggefährten zu treffen und mich vor allem von meinen treuen Fans zu verabschieden", sagte Hannawald. Der vom Burn-Out-Syndrom geheilte Sportler wirkte gelöst, Pläne für seine berufliche Zukunft hat er aber noch nicht: "Ich mache mir keinen Stress." Im vergangenen Winter hatte der 31-Jährige einen Job als TV-Co-Kommentator vorzeitig beendet.

"Sven hat menschlich eine große Lücke hinterlassen und die Latte nach seinen riesigen Erfolgen verdammt hoch gelegt", sagte Skisprung-Bundestrainer Peter Rohwein.

Bei dem Benefizspiel, das die Skispringer 6:5 gewannen, kamen 40 000 Euro für den Förderverein des nordischen Behinderten-Skilaufs zusammen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%