Skispringen National
Recknagel nach Not-OP auf dem Weg der Besserung

Das einstige Skisprung-Idol Helmut Recknagel befindet sich nach einigen Tagen im künstlichen Koma auf dem Weg der Besserung. Eine lebensgefährliche Infektion hatte zu einer Not-Operation in der Berliner Charite geführt.

Eine Not-Operation hat dem einstigen Skisprung-Idol Helmut Recknagel das Leben gerettet. Der 70-jährige befindet sich in der Berliner Charite nach einigen Tagen im künstlichen Koma nun auf dem Weg der Besserung.

Recknagel hatte sich einer Vorsorge-Untersuchung an der Prostata unterzogen, in deren Folge sich eine lebensgefährliche Infektion einstellte. Recknagel litt unter Darmverschluss und Atemnot. Nur durch einen Eingriff in den Bauchraum und einen Luftröhrenschnitt konnte dem ersten deutschen Skisprung-Olympiasieger das Leben gerettet werden.

Der gebürtige Thüringer befindet sich in der Klinik noch auf der Intensivstation und darf im Moment nur von seiner Frau und seiner Tochter besucht werden. Recknagel hatte 1960 bei den Winterspielen die Goldmedaille gewonnen, er war Weltmeister und Skiflug-Weltrekordler. Der dreimalige Tournee-Gewinner war einer der größten "Sport-Helden" der DDR.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%