Skispringen National
Skispringer unterliegen Behindertensportlern

Beim Benefiz-Fußballspiel in Baiersbronn haben die deutschen Skispringer eine 2:6 Niederlage gegen eine Auswahl der Nordischen Behindertensportler einstecken müssen. Für einen guten Zweck wurden 20 000 Euro eingenommen.

Auch ein Tor von Ex-Teammitglied Sven Hannawald konnte die deutsche Skispringer-Nationalmannschaft im traditionellen Benefiz-Fußballspiel gegen die Auswahl der Nordischen Behindertensportler nicht vor einer glatten 2:6 Niederlage bewahren. Beide Teams erspielten insgesamt 20 000 Euro für den Behindertensport

In Baiersbronn sahen 1 200 Zuschauer die erste Niederlage der Skispringer im zehnten Benefizspiel (zuvor sechs Siege und drei Remis). "Das Ergebnis war doch absolut zweitrangig", meinte im Anschluss der viermalige Weltmeister Martin Schmitt, der an allen bisherigen Spielen beteiligt war. "Wichtig ist uns der Erfolg für die gute Sache, und der war auch diesmal da." Neben dem stark auftrumpfenden Hannawald traf für die Skispringer nur noch Youngster Pascal Bodmer ins Tor. Für die Behinderten waren unter anderem auch Biathlon-Paralympicssieger Josef Giesen sowie Behindertenlangläufer Christian Holterhaus erfolgreich. Die eingenommenen 20 000 Euro kommen der Nachwuchsförderung des nordischen Behinderten-Skilaufs zugute.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%