Skispringen National
Uhrmann kehrt auf die Schanze zurück

Nach acht Monaten Verletzungspause ist Skispringer Michael Uhrmann auf die Schanze zurückgekehrt. Der 28-Jährige absolvierte in Rastbüchl seine ersten 15 Sprünge auf der Mattenschanze.

Für Michael Uhrmann gibt es wohl doch noch ein Happy-End. Der Skispringer ist rund acht Monate nach seiner schweren Verletzung auf die Schanze zurückgekehrt. Der 28-Jährige, der beim WM-Training in Sapporo komplizierte Brüche im rechten Mittelfuß erlitten hatte, absolvierte in Rastbüchl seine ersten 15 Sprünge auf der Mattenschanze. Nachdem schon über ein mögliches Karriereende spekuliert worden war, ist der Team-Olympiasieger von 2002 nach diesen ersten Tests mehr als zufrieden und wird sie in den nächsten Tagen fortsetzen. Im kommenden Winter will Uhrmann in den Weltcup zurückkehren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%