Skispringen National
Uhrmann Richtung Weltcup-Auftakt auf Kurs

Nach seiner schweren Fußverletzung steht Michael Uhrmann vor seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining der deutschen Skispringer. Im Oktober soll der 29-Jährige zum Team stoßen und auch beim Weltcup-Auftakt dabei sein.

Die Rückkehr in den Trainingsalltag steht für DSV-Skispringer Michael Uhrmann unmittelbar bevor. Der 29-Jährige, der wegen einer Fußverletzung lange hatte pausieren müssen, soll noch im Oktober ins Training mit dem deutschen Team um Bundestrainer Peter Rohwein einsteigen. "Wir hoffen, dass wir Michael zum Weltcup-Auftakt Ende November in Kuusamo wieder einsetzen können. Aber wir werden behutsam vorgehen und nichts überstürzen", erklärte der Coach.

Uhrmann, der im Februar beim Training vor der Nordischen Ski-WM in Sapporo schwer gestürzt war und komplizierte Brüche im rechten Mittelfuß erlitten hatte, absolvierte zuletzt in Lillehammer seine ersten Großschanzen-Testflüge. Noch bestehende Probleme im rechten Fuß sollen mit Hilfe eines neuen Sprungschuhs möglichst schnell behoben werden.

Beim Finale des Sommer-Grand-Prix in Oberhof (3. Oktober) und Klingenthal (6. Oktober) zählt der Team-Olympiasieger noch nicht wieder zum Kader des Deutschen Skiverbandes. Stattdessen wird der Rastbüchler am 4. Oktober in Willingen als Stargast beim Start des Kartenvorverkaufs für den Weltcup auf der Mühlenkopfschanze (16./17. Februar) erwartet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%