Skispringen Nationalmannschaft
Topfavorit Bauer lässt sich Zeit

Andreas Bauer, Wunschkandidat auf die Nachfolge von Skisprung-Bundestrainer Peter Rohwein, lässt sich nicht hetzen. Möglicherweise wird seine Entscheidung erst Ende März fallen.

Der Spitzenkandidat auf den vakanten Bundestrainerposten der Skispringer, Andreas Bauer, hat keine Eile. Der 44-Jährige lässt sich von der Bewerbung Mika Kojonkoskis nicht verrückt machen und hat eine Entscheidung bis 30. März angekündigt. "Es gibt überhaupt keinen Grund zur Hektik. Bei der Cheftrainerklausur am 30. März sollte der Neue allerdings feststehen", sagte Bauer dem sid.

Kombinierer-Sprungtrainer Bauer hatte in der vergangenen Woche bereits ein Gespräch mit dem Deutschen Skiverband (DSV) über die Nachfolge des scheidenden Chefcoachs Peter Rohwein geführt. Bei vereinbarten weiteren Gesprächen sollen die Rahmenbedingungen für eine mögliche Zusammenarbeit abgesteckt werden.

"Dann geht ans Eingemachte, da muss man einen Schnitt machen und den nicht halbherzig", sagte der Ex-Flieger: "Und damit eins klar ist: Das Finanzielle ist für mich zweitrangig, denn ich bin abgesichert. Wenn, dann mache ich es aus Leidenschaft."

Bauer fordert eine Veränderung des von den aufmüpfigen österreichischen Heimtrainern geführten Stützpunktsystems und will trainingsmethodisch eine durchgängige Linie von der Spitze bis zum Nachwuchs fahren.

Bauer bleibt trotz Verhandlungen mit anderen Kandidaten gelassen

Dass der norwegische Erfolgstrainer Kojonkoski Interesse an dem Trainerposten "in der wichtigsten Skisprung-Nation der Welt" angemeldet hat ("Alle Trainer träumen davon, in Deutschland zu arbeiten und mit starken Ergebnissen zurückzukommen"), amüsiert Bauer: "Der Mika bringt sich immer sehr charmant ins Gespräch."

Auch angebliche Verhandlungen des DSV mit dem Schweizer Olympiasieger-Macher Bernie Schödler machen Spitzenkandidat Bauer nicht nervös: "Ich habe doch einen tollen Job bei den Kombinierern. Natürlich ist der Posten bei den Skispringern reizvoll, aber wenn, dann muss alles passen. Ich mache das nicht, nur damit ich im Mittelpunkt stehe."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%