Skispringen Vier-Schanzen-Tournee
Auftaktspringen in Oberstdorf nicht in Gefahr

Das Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf ist nicht in Gefahr. Dies ist vor allem dem Temperatursturz und starken Schneefall der vergangenen Tage geschuldet.

Nach dem Temperatursturz und dem starken Schneefall der vergangenen Tage ist der Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf nicht in Gefahr. "Wir können bis zum Wochenende soviel Maschinenschnee produzieren, dass unser Auftaktspringen bereits jetzt gesichert ist", sagte Tournee-Geschäftsführer Stefan Huber. Auch in den anderen Tournee-Orten Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen läuft die Schneeproduktion auf Hochtouren.

Die 59. Vierschanzentournee beginnt mit der offiziellen Eröffnung am 27. Dezember. Tags darauf steht die Qualifikation auf dem Programm. Das erste Springen findet am 29. Dezember statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%