Skispringen Vier-Schanzen-Tournee
Morgenstern: "Favoritenrolle liegt mit ganz gut"

Überflieger Thomas Morgenstern geht zwar als eindeutiger Topfavorit, aber ohne Erfolgsdruck in die Vierschanzentournee. "Ich habe nichts zu verlieren", sagte der Skisprung-Olympiasieger aus Österreich in Oberstdorf.

Nach sechs Siegen aus sieben Weltcups erwartet der Skisprung-Zirkus von Thomas Morgenstern nun auch den Triumph bei der 56. Vierschanzentournee. Für den Olympiasieger ist das kein Problem: "Druck mache ich mir ohnehin selbst, deshalb liegt mir die Favoritenrolle ganz gut", sagte der Österreicher. Sein eigentliches Saisonziel sei jedoch der Gewinn des Gesamtweltcups.

"Ich habe nichts zu verlieren und schließlich noch ein paar Tourneen vor mir. Einer von uns wird das große Los ziehen", meinte der 21-Jährige mit Blick auf seine Teamkollegen Gregor Schlierenzauer und Andreas Kofler. Die Top drei der Austria-Adler sorgte bei der Auftakt-Pressekonferenz der Tournee in Oberstdorf für Aufsehen, als sie, gegensätzlich zur sonst üblichen Trainingskleidung, fein herausgeputzt in neuen Sakkos erschienen.

Andreas Küttel, der Morgenstern beim vorweihnachtlichen Weltcup in Engelberg die erste Niederlage des Winters zugefügt hatte, sieht sich ebenfalls als Sieganwärter. "Die Form wird Stück für Stück besser", erklärte der Schweizer: "Eigentlich war es ja mein Ziel, im Februar Weltmeister im Skifliegen zu werden, aber wenn es mit dem Tourneesieg klappt, bin ich auch nicht böse."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%