Skispringen Vier-Schanzen-Tournee
Vodafone steigt bei Vierschanzentournee aus

Die Vierschanzentournee muss sich einen neuen Titelsponsor suchen. Der Telekommunikationskonzern Vodafone hat nach zweijähriger Zusammenarbeit seine Option für eine Vertragsverlängerung nicht gezogen.

Vodafone wird zukünftig nicht mehr Titelsponsor der Vierschanzentournee sein. Der Telekommunikationskonzern verzichtete darauf, seine Option für eine weitere Zusammenarbeit wahrzunehmen. In den vergangenen beiden Jahren war Vodafone der Namensgeber der Tournee. "Wir waren zufrieden. Wir überprüfen aber ständig unsere Sponsorships und konzentrieren uns künftig auf die Schwerpunkte Fußball und Motorsport", begründete Pressesprecherin Bettina Donges die Entscheidung gegenüber dem sid.

Matthias Pietza, Geschäftsführer von Tournee-Vermarkter IMG, sagte der Wirtschafts-Zeitschrift Sponsors zum Ausstieg: "Wir akzeptieren und respektieren die Entscheidung, wenn sich ein Unternehmen auf andere Sportarten konzentrieren möchte." Derzeit führe man mit potenziellen Unternehmen im Markt intensiv Gespräche über eine Nachfolge. Man sei zuversichtlich, aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses zeitnah einen Nachfolger präsentieren zu können.

Der Telekommunikationskonzern Vodafone ist als neuer Hauptsponsor in die Uefa Champions League eingestiegen. Im Motorsport engagiert sich das Unternehmen in der Formel 1 ab der kommenden Saison neu bei Mclaren-Mercedes sowie in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft DTM.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%