Skispringen Weltcup
Antrag auf zusätzliches Skispringen in Willingen

Statt eines Skisprung-Weltcups in Titisee-Neustadt oder Willingen könnten im nächsten Winter auch in beiden Orten Wettbewerbe stattfinden. Über einen Antrag des DSV wird Ende Mai vom internationalen Verband entschieden.

Die deutschen Skisprung-Fans können sich Hoffnung auf einen zusätzlichen Wettkampf in Willingen machen. Der Deutsche Skiverband (DSV) hat beim Internationalen Verband FIS beantragt, dass dort im kommenden Winter wieder ein Weltcup stattfindet. Dies bestätigte Thomas Pfüller, der Geschäftsführer des Deutschen Skiverbandes (DSV). Der Ort im Hochsauerland sollte im Kalender ursprünglich für Titisee-Neustadt im Schwarzwald weichen, nun könnten beide Weltcups stattfinden. Eine Entscheidung fällt beim FIS-Kongress Ende Mai in Portugal.

Als Termine für das Springen in Willingen, das in diesem Jahr über 50 000 Fans anlockte, sind der 17./18. Februar 2007 als WM-Generalprobe oder ein Wochenende im Januar im Gespräch. Bislang stehen die beiden Vierschanzentournee-Springen in Oberstdorf (29. Dezember 2006) und Garmisch-Partenkirchen (1. Januar 2007), die Skiflug-Vor-WM in Oberstdorf (27./28. Januar 2007) sowie die Konkurrenz in Titisee-Neustadt (10./11. Februar 2007) als deutsche Veranstalter im Weltup-Kalender der Skispringer für 2006/2 007. Die Termine sind vorläufig.

Kombinierer starten in Klingenthal

In der Nordischen Kombination wird das sächsische Klingenthal mit seiner für 14,1 Mill. Euro neu gebauten Schanze im übernächsten Winter 2007/2 008 definitiv in den Weltcup-Kalender rutschen. Dann will der DSV laut Pfüller einen vierten deutschen Weltcup-Termin beantragen. Alternativ müsste einer der drei im kommenden Winter feststehenden Orte Oberhof (30. Dezember 2006), Ruhpolding (3. Januar 2007) oder Schonach (6. Januar 2007) weichen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%