Skispringen Weltcup
Deutsches Skisprung-Trio versagt in Kuusamo

Das deutsche Skisprung-Trio Michael Uhrmann, Georg Späth und Jörg Ritzerfeld ist beim zweiten Weltcup in Kuusamo bereits nach der Qualifikation ausgeschieden. Alle drei verpassten den Sprung unter die besten 50.

Der zweite Skisprung-Weltcup im finnischen Kuusamo ist für drei deutsche Starter bereits nach der Qualifikation beendet. Michael Uhrmann (Rastbüchl/93 Meter), Georg Späth (Oberstdorf/92,5) und Jörg Ritzerfeld (Oberhof/93) blamierten sich bei Nebel und verpassten den Sprung unter die besten 50.

Schon am Vortag hatte der Olympia-Vierte Uhrmann beim irregulären Auftakt den vorletzten Platz belegt. Im Wettkampf dürfen somit nur Michael Neumayer (Berchtesgaden), Martin Schmitt (Furtwangen) und Christian Ulmer (Wiesensteig) starten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%