Skispringen Weltcup
FIS beschließt Reform bei Skisprung-Weltcup

In der kommenden Saison werden nur noch 40 Athleten im ersten Durchgang eines Skisprung-Weltcups an den Start gehen. Das hat der internationale Ski-Verband (FIS) auf einem Kongress in Portoroz/Slowenien beschlossen.

Neuerung für die kommende Saison im Weltcup der Skispringer: Wie der internationale Ski-Verband (FIS) beschlossen hat, wird die Anzahl der Starter reduziert. Auf dem Kalender-Kongress in Portoroz/Slowenien wurde ein entsprechender Antrag verabschiedet. Künftig werden nur noch 40 Athleten in der Qualifikation für den 1. Durchgang ermittelt. Die Anzahl der aufgrund ihrer Weltcupplatzierung bereits sicher qualifizierten Springer wurde von 15 auf zehn heruntergesetzt.

Der Vorschlag den BMI-Wert (Bodey-Mass-Index) auf 20,5 zu erhöhen, ist dagegen abgelehnt worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%