sonstige Sportarten

_

Skispringen Weltcup: Fünf DSV-Adler für Weltcup-Finale qualifiziert

Neben dem gesetzten Martin Schmitt qualifizierten sich Erik Simon, Christian Ulmer, Michael Uhrmann und Michael Neumayer für das Weltcup-Finale. Stephan Hocke schied jedoch aus.

Martin Schmitt landete bei 199 Metern. Foto: AFP Quelle: SID
Martin Schmitt landete bei 199 Metern. Foto: AFP Quelle: SID

Neben dem gesetzten Vizeweltmeister Martin Schmitt (Furtwangen) haben sich vier weitere deutsche Skiflieger für das Weltcup-Finale in Planica/Slowenien qualifiziert (15.00 Uhr live im ZDF und bei Eurosport). Erik Simon (Aue) knackte mit 200,5 Metern als einziger DSV-Starter die 200-m-Marke.

Anzeige

Schmitt landete genau wie Teamkollege Michael Neumayer (Berchtesgaden) bei 199 Metern. Christian Ulmer (Wiesensteig/194 Meter) und Michael Uhrmann (Rastbüchl/188,5) qualifizierten sich ohne Probleme. Nur Stephan Hocke (Schmiedefeld) reichten 184,5 Meter nicht zum Weiterkommen. Die Tagesbestweite schaffte der Slowene Robert Kranjec mit 215,5m.

© SID

  • Die aktuellen Top-Themen
4. Bundesliga-Spieltag: Aufsteiger Paderborn mischt die Liga auf

Aufsteiger Paderborn mischt die Liga auf

Der SC Paderborn sichert sich durch ein Tor aus 83 Metern vorerst die Tabellenspitze, da der HSV die Bayern einfach nicht gewinnen lässt. Schalke rettet sich einen Punkt. Bremen und Stuttgart umarmen die Krise.

Leichtathletik Asien: Asienspiele mit Ozeanien-Nationen geplant

Asienspiele mit Ozeanien-Nationen geplant

Ozeanische Nationen sollen künftig schrittweise bei Asienspielen starten dürfen.

Fußball International: Hiddink: Rücktrittsdrohung als Motivation für Oranje

Hiddink: Rücktrittsdrohung als Motivation für Oranje

Der neue Bondscoach Guus Hiddink hat nach seinem misslungenen Einstand als Trainer der Elftal Rücktrittsdrohungen als Motivationsmittel eingesetzt.