Skispringen Weltcup
Kasachischer Skispringer bei Sturz verletzt

Bei schlechten Bedingungen hat sich der Kasache Radik Schaparow in der Qualifikation für das Weltcup-Skispringen in Engelberg bei einem Sturz schwer verletzt. Der 21-Jährige brach sich vermutlich das Schlüsselbein.

Ein schwerer Sturz hat die Qualifikation für das Weltcup-Skispringen in Engelberg in der Schweiz überschattet. Der Kasache Radik Schaparow hat beim Aufprall nach erster Diagnose einen Schlüsselbeinbruch erlitten. Zudem soll sich der 21-Jährige den rechten Arm und den Halswirbelbereich zumindest verstaucht haben. Eine schwerere Rückenverletzung scheint nicht vorzuliegen, da Schaparow Arme und Beine bewegen konnte. Der Verletzte wurde ins Hospital in Stans gebracht.

Schaparow war bei Schneefall nach seiner Landung auf dem weichen Aufsprunghang gestürzt und hatte sich überschlagen. Zuvor waren aus ähnlichem Grund zwei weitere Springer gestürzt, allerdings kam das Duo mit dem Schrecken davon. Die Qualifikation wurde später wegen des auffrischenden Windes und Schneefall unterbrochen. Die Ausscheidung war bereits am Vortag wegen der komplizierten Wetterbedingungen abgebrochen worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%