Skispringen Weltcup
Komplette Weltspitze in Willingen am Start

Willingen erwartet ein erlesenes Teilnehmerfeld. Das letzte Weltcup-Springen (3. bis 5. Februar) vor Olympia wollen alle Spitzenspringer als Generalprobe für die Winterspiele in Turin nutzen.

Im Sauerland kann man sich auf die Elite des internationalen Skispringens freuen. Die Top-Ten der Weltcup-Gesamtwertung, die vom Tschechen Jakub Janda angeführt wird, werden beim Springen in Willingen an den Start gehen. Einzig der Pole Adam Malysz wird fehlen, da der 28-Jährige sich zurzeit im Sondertraining für die Olympischen Spiele (10. bis 26. Februar) befindet.

Für das deutsche Team starten voraussichtlich die fünf Olympia-Teilnehmer Martin Schmitt (Furtwangen), Michael Uhrmann (Rastbüchl), Georg Späth (Oberstdorf), Alexander Herr (Schonach) und Michael Neumayer (Berchtesgaden) sowie Team-Olympiasieger Stephan Hocke (Oberhof). Insgesamt werden über 60 000 Fans zum letzten Wettkampf vor den Olympischen Winterspielen von Turin erwartet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%