Skispringen Weltcup
Malysz springt an die Weltcup-Spitze

Adam Malysz hat den Skisprung-Weltcup am Holmenkollen von Oslo gewonnen und damit die Führung im Gesamtweltcup übernommen. Der Pole siegte vor Andreas Küttel aus der Schweiz und dem Norweger Anders Bardal.

Skispringer Adam Malysz hat den Weltcup am Holmenkollen von Oslo für sich entschieden. Durch seinen 35. Weltcup-Erfolg seiner Karriere übernahm der Pole gleichzeitig auch die Führung im Gesamtweltcup. Malysz siegte mit 272,9 Punkten vor dem Schweizer Andreas Küttel (257,6) und dem Norweger Anders Bardal (254,0).

Schmitt verpasst Finale

Bester Deutscher beim schwächsten Ergebnis seit Jahren war Christian Ulmer (Wiesensteig) mit 193,6 Punkten auf Platz 28. Martin Schmitt (Furtwangen) verpasste als 38. das Finale. Malysz übernahm mit dem dritten Sieg in Folge die Führung im Gesamtweltcup vom diesmal auf Platz 14 gelandeten Norweger Anders Jacobsen. Malysz steuert auf seinen vierten Gesamtweltcup-Sieg in Folge zu - dieses Kunsttück schaffte bisher nur der der finnische Überflieger Matti Nykänen.

"Ich hatte ganz schlechte Windbedingungen, aber auch keinen guten Sprung. Unser Ergebis ist absolut unbefriedigend", erklärte Schmitt nach seinem Hüpfer auf 106 Meter. Julian Musiol (Zella-Mehlis/40.), Stephan Hocke (47.), Jörg Ritzerfeld (beide Oberhof/51.) und Georg Späth (Oberstdorf/55.) machten das mit Abstand schwächste Ergebnis der Saison perfekt.

Gut zwei Stunden nachdem der Kombinierer-Weltcup wegen der zu weichen Anlaufspur und böigen Windes abgesagt worden war, zogen die Spezialisten ihren Wettbewerb ohne größere Probleme durch.

Das Springen war als Ersatz für den am Freitag ausgefallenen Wettbewerb in Lillehammer angesetzt worden. Am Sonntag (13.45 Uhr) findet ein weiteres Springen im WM-Ort von 2011 statt. Es ist zugleich das Finale des "Nordic Tournaments" (Vierschanzentournee des Nordens), bei dem Malysz nach drei Siegen in drei Springen ebenfalls vor dem Gesamtsieg steht.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%