Skispringen Weltcup
Schmitt kehrt ins DSV-Team zurück

Martin Schmitt wird beim Skisprung-Weltcup im polnischen Zakapone sein Comeback im deutschen Team geben. Der viermalige Weltmeister ist nach seiner Pause bei der Skiflug-WM ins fünfköpfige Aufgebot berufen worden.

Beim Skisprung-Weltcup in Zakapone soll die Leidenszeit von Martin Schmitt endlich zuende gehen. Nach den blamablen Tourneeleistungen und der Zuschauerrolle bei der Skiflug-WM wurde der viermalige Weltmeister wieder ins fünfköpfige deutsche Aufgebot für den Wettbewerb in Polen berufen. Zuletzt war Schmitt am 29. Dezember in Oberstdorf im Weltcup gestartet, danach verpasste er zweimal in Folge die Qualifikation für die besten 50 und musste vorzeitig abreisen.

Neben Schmitt wurden die vier anderen Olympiastarter Michael Uhrmann (Rastbüchl), Alexander Herr (Schonach), Georg Späth (Oberstdorf) und Michael Neumayer (Berchtesgaden) nominiert. Der sechste Platz bleibt frei, da die deutsche B-Mannschaft beim Weltcup in Sapporo erschreckend schwache Leistungen gezeigt hatte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%