Skispringen Weltcup
Schmitt und Co. sichern Podestplatz in Kuusamo

Die deutschen Skispringer haben einen erfolgreichen Weltcup-Auftakt erlebt. In Kusaamo sicherten sich die DSV-Akteure im Teamwettbewerb den dritten Platz.

Der Weltcup-Auftakt im finnischen Kuusamo/Finnland endete für die deutschen Skispringer mit einem starken dritten Platz im Teamwettbewerb. Die Mannschaft mit den Routiniers Martin Schmitt (Furtwangen), Michael Neumayer (Berchtesgaden), Michael Uhrmann (Rastbüchl) sowie dem jungen Felix Schoft (Partenkirchen) musste sich in dem auf einen Durchgang verkürzten Springen mit 497,7 Punkten nur Sieger Finnland (540,1 Punkte) und Österreich (534,3) geschlagen geben. Den letzten Podestplatz hatte es für das deutsche Team bei der WM 2005 in Oberstdorf gegeben, als Martin Schmitt und Co. Silber gewannen.

Damit feierte der neue Trainer Werner Schuster nach dem enttäuschenden Einzel doch noch ein gelungenes Debüt. Zuvor war Neumayer in der von teilweise chaotischen Windverhältnissen geprägten Konkurrenz auf Platz zwölf gesprungen. Den Sieg hatte sich sich der Schweizer Simon Ammann vor den Österreichern Wolfgang Loitzl und Gregor Schlierenzauer gesichert. Uhrmann und Nachwuchsspringer Severin Freund (Rastbüchl) landeten auf den Plätzen 21 und 26. Der viermalige Weltmeister Schmitt sowie Schoft hatten das Finale auf den Plätzen 39 und 36 verpasst.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%