Skispringen Weltcup
Skispringer Uhrmann kehrt zurück

Skispringer Michael Uhrmann mischt wieder im deutschen Team mit. Nach auskuriertem Außenbandanriss startet der Team-Olympiasieger von 2002 am Wochenende beim Sommer-Grand-Prix in Hinterzarten.

Comeback für Michael Uhrmann: Beim Sommer-Grand-Prix am Wochenende in Hinterzarten kehrt der Skispringer ins deutsche Team zurück. Der Team-Olympiasieger von 2002 wird nach seinem auskurierten Außenbandriss im linken Sprunggelenk allerdings noch mit einem Tape beim ersten Saisonhöhepunkt starten. Neu im fünfköpfigen deutschen Aufgebot ist Christian Ulmer (Wiesensteig), der nach seinem Wechsel aus der Nordischen Kombination sofort den Sprung ins A-Team schaffte.

"Wir starten aus dem vollen Training. Unser Fokus liegt auf dem Winter, da wollen wir wieder unter die Top drei der Nationen", erklärte Bundestrainer Peter Rohwein bei einer Pressekonferenz in Rust. Besondere Hoffnungen liegen nach dem enttäuschenden letzten Winter ohne Olympia-Medaille auf Martin Schmitt, der beim Interkontinentalcup am vergangenen Wochenende in Hinterzarten seinen ersten Sieg seit über vier Jahren feierte. "Ich habe Training plus Sprungtechnik umgestellt und bin auf einem guten Weg", erklärte Schmitt, der neuerdings auch mit vom Österreicher Stefan Horngacher betreut wird.

Positiv habe sich laut Rohwein die Verflichtung eines Österreicher-Trainerquartetts mit Horngacher, Heinz Kuttin, Falko Krismayr und Heinz Koch ausgewirkt. Die Sommer-Grand-Prix-Serie über elf Stationen mit einem Preisgeld von über 100 000 Euro ist das erste Kräftemessen der Skisprung-Weltelite.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%