Skispringen Weltcup
Skisprung-Auftakt fällt Schneefall zum Opfer

Anhaltend starker Schneefall hat am Freitag zur Absage des ersten Weltcup-Skispringens der Olympiasaison gesorgt. Der Auftakt-Wettbewerb im finnischen Kuusamo geht nun am Samstag ab 13.45 Uhr über die Bühne.

Starker Schneefall hat den Organisatoren des ersten Weltcup-Skispringens der Saison einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Auftaktwettbewerb im finnischen Kuusamo musste von der Jury nach 16 Springern im ersten Durchgang zunächst für eine knappe halbe Stunde unterbrochen und dann endgültig abgesagt werden.

Am späten Abend entschieden Rennleitung und Organisatoren, dass der Wettbewerb am Samstag (13.45 Uhr) in nur einem Durchgang nachgeholt wird. Anschließend findet die Qualifikation (14.45 Uhr) für den zweiten Wettbewerb statt, der dann wie geplant am Nachmittag (16.15 Uhr/ZDF und Eurosport live) ausgetragen wird.

"Die Anlaufspur stoppt"

"Der Schneefall ist zu stark, die Anlaufspur stoppt. Es ist keine Kontinuität möglich, wir müssten zu oft reinigen", sagte FIS-Renndirektor Walter Hofer. Bundestrainer Peter Rohwein bezeichnete die nasse und somit stumpfe Anlaufspur als "gefährlich", die Springer könnten kaum ihre Sitzposition halten. "Schade, aber eine richtige Entscheidung - von den ersten Springern ist keiner auf Weite gekommen", kommentierte Martin Schmitt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%