Skispringen WM
Deutsche Skispringerinnen greifen nach WM-Medaille

Die deutschen Skispringerinnen haben durch gute Leistungen beim Abschlusstraining in Liberec ihre Medaillenhoffnungen für die WM-Premiere am Freitag unterstrichen.

Die deutschen Skispringerinnen haben ihre Medaillenambitionen für die WM-Premiere am Freitag in Liberec mit starken Leistungen im Abschlusstraining untermauert. Anna Häfele (Willingen) sprang im zweiten von drei Durchgängen mit 95,5 Metern die Bestweite. Auch Magdalena Schnurr (Baiersbronn/93) und Ulrike Gräßler (Klingenthal/91) konnten im Schneesturm überzeugen.

Die Bestweite schaffte Daniela Iraschko mit 101 Metern. Die Österreicherin war als erste 200-Meter-Fliegerin in die Geschichte eingegangen. "Das war heute eine ziemliche Windlotterie. Ich hoffe, dass die Bedingungen beim Wettkampf besser sind und eine Deutsche durchkommt", sagte Gräßler mit Blick auf die Entscheidung am Freitag (10.30 Uhr/live in der ARD und Eurosport).

Die WM-Premiere ist für die Fliegerinnen das Schaulaufen für die Aufnahme ins Olympia-Programm 2014 in Sotschi. Zudem läuft eine Klage einiger Skispringerinnen, die vor Gericht die Aufnahme ins Olympia-Programm von Vancouver 2010 erzwingen wollen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%