Skispringen WM
DSV-Adler verpassen eine WM-Medaille

Bei der Skiflug-WM in Oberstdorf blieb der deutschen Mannschaft im Team-Wettbewerb nur der undankbare vierte Rang. Den Titel holte sich Österreich vor Finnland und Norwegen.

Während Österreich zum ersten Mal in der Geschichte Team-Weltmeister im Skifliegen ist, blieb Deutschlands Traum von einer Medaille unerfüllt. Bei den Titelkämpfen in Oberstdorf erhielten Einzel-Weltmeister Gregor Schlierenzauer, Thomas Morgenstern, Andreas Kofler und Vizeweltmeister Martin Koch 1 553,3 Punkte und siegten vor Finnland (1 477,0). Bronze holte Titelverteidiger Norwegen (1 453,2).

Das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) mit Michael Neumayer (Berchtesgaden), Martin Schmitt (Furtwangen), Michael Uhrmann (Rastbüchl) und Georg Späth (Oberstdorf) verpasste mit 1 361,7 Zählern den angestrebten Podestplatz deutlich und wurde Vierter. Zu dem nach dem sagenhaften Schlusssprung von Schlierenzauer auf 217 Meter umjubelten Weltmeister Österreich fehlten unglaubliche 191,6 Zähler - das sind umgerechnet 160 Weitenmeter.

Rohwein zuversichtlich, Uhrmann spricht Klartext

"Wir haben die Medaillen knapp verpasst, aber ich werde mit Sicherheit nächste Woche noch Trainer sein und bis Saisonende auf der Position weitermachen", meinte Rohwein: "Ich werde auch weiterhin für das deutsche Skispringen alles tun, in welcher Position ist völlig wurscht." Es klang fast wie eine Abschiedsrede nach grandiosen Skiflug-Festspielen vor 76 500 Fans ohne deutschen Hauptdarsteller.

Michael Uhrmann sprach Klartext: "Es ist unglaublich bitter, dass vor dieser grandiosen Kulisse kein Deutscher um die Medaillen mitspringen konnte. Wir haben keine Chance gegen die besten drei Nationen der Welt. Da sieht es schlecht für den Trainer aus." Immerhin schaffte Martin Schmitt mit 203 Metern einmal den Flug über die 200-Meter-Marke: "Für das Team ist die WM nicht nach Wunsch gelaufen, aber ich hatte schöne Tage hier."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%