Skispringen WM
Uhrmann nach Sturz mit Schwierigkeiten bei Quali

Skispringer Michael Uhrmann hatte nach seinem gestrigen Sturz Probleme, sich für das WM-Normalschanzenspringen zu qualifizieren. Er rückte als Vorletzter ins Teilnehmerfeld.

"Pechvogel" Michael Uhrmann hat sich am Tag nach seinem schweren Sturz nur mit Mühe für das anschließende WM-Normalschanzenspringen in Liberec qualifiziert. 86,5 Meter reichten für Rang 39 und damit einen Platz unter den besten 40, die neben den zehn vorqualifizierten Springern um Gold kämpfen. Der 30-Jährige hatte sich bei seinem Crash eine schwere Schulterprellung und Blessuren am Bein zugezogen.

"Die Verletzung schränkt mich nicht groß ein"

"Das war ein Testsprung. Ich habe Schmerzen, aber es überwiegt die Erleichterung, dass nichts Größeres kaputt ist", sagte Uhrmann: "Die Verletzung schränkt mich nicht groß ein." Der Team-Olympiasieger von 2002 meinte jedoch, dass ihn die Verletzung an seinen folgenschweren Trainingssturz bei der WM vor zwei Jahren in Sapporo erinnert habe. Damals musste er nach einem Mittelfußbruch fast ein Jahr pausieren. "Wie ich da unten lag, habe ich schon schmunzeln müssen, aber der Ausgang war nicht so wie damals in Japan. Es ist auch nicht so, dass mich das jetzt groß beeindruckt", sagte Uhrmann.

Obwohl es bis zur völligen Beschwerdefreiheit einige Zeit dauern werde, will Uhrmann bis zur Großschanzen-Entscheidung im Team am 28. Februar fit für den Angriff auf die Medaille sein: "Unsere medizinische Abteilung leistet Superarbeit. Sie haben schon viel erreicht, was die Bewegungsfähigkeit betrifft." Neben Uhrmann (Rastbüchl) und dem vorqualifizierten Martin Schmitt (Furtwangen/90 m) schafften auch Stephan Hocke als Dritter (Schmiedefeld/99) und Michael Neumayer (Berchtesgaden/91) den Sprung in den WM-Wettkampf.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%