Skispringen WM
Vier DSV-Adler für Liberec gesetzt

Neben Martin Schmitt haben auch die DSV-Adler Michael Uhrmann, Michael Neumayer und Stephan Hocke ihre Tickets für die nordische Ski-WM bereits jetzt so gut wie sicher eingeflogen.

Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster sorgt frühzeitig für klare Verhältnisse und hat einem Quartett um Vorflieger Martin Schmitt bereits jetzt die Tickets für die nordische Ski-WM in Liberec ausgestellt.

Neben dem viermaligen Weltmeister aus Furtwangen haben Michael Uhrmann (Rastbüchl), Michael Neumayer (Berchtesgaden) und Stephan Hocke (Schmiedefeld) ihre Tickets für die Titelkämpfe vom 18. Februar bis 1. März praktisch in der Tasche. "Mit den vier erfahrenen Springern habe ich mein Kernteam für die WM. Ich hoffe, dass bis dahin noch ein junger Springer aufschließt", erklärte Schuster bei Halbzeit der 57. Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen.

Erster Anwärter auf das fünfte WM-Ticket ist derzeit Felix Schoft (Partenkirchen), der auch bei den restlichen beiden Tourneespringen in Innsbruck am Sonntag und in Bischofshofen (6. Januar) im deutschen Aufgebot steht.

Ebenfalls gute WM-Chancen haben Junioren-Weltmeister Andreas Wank (Oberhof) und Severin Freund (Rastbüchl), die nach einer Weltcup-Pause am kommenden Wochenende beim Skifliegen am Kulm ins deutsche Team zurückkehren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%