Snowboard Weltcup
Kober siegt erneut beim Parallel-Riesenslalom

Die deutsche Snowboarderin Amelie Kober hat ihren zweiten Weltcup-Sieg in Serie gefeiert. In Sunday River setzte sich die 21-Jährige erneut vor der Japanerin Tomoka Takeuchi durch.

Amelie Kober hat nach ihrem Triumph in kanadischen Stoneham auch den Parallel-Riesenslalom beim Snowboard-Weltcup in Sunday River/US-Bundesstaat Maine gewonnen. Die 21-jährige Miesbacherin verwies wie bereits eine Woche zuvor die Japanerin Tomoka Takeuchi auf den zweiten Platz. Dritte wurde Alexa Loo aus Kanada. Isabella Laböck (Klingenthal) landete auf Platz neun, Selina Jörg (Sonthofen) wurde Zehnte, Anke Karstens (Bischofswiesen) kam auf Rang 35.

Kober hat durch ihren dritten Saisonsieg nach Kreischberg und Stoneham 4 232 Punkte gesammelt und im Weltcup den Rückstand auf die vor ihr liegenden Doris Günther aus Österreich (5 250) und Takeuchi (4 250) verkürzt. An den Weltcup-Sieg denke sie aber nicht: "Ganz vorne zu landen, ist sehr schwer, da wäre eine Top-3-Platzierung am Ende schon toll."

Karl siegt vor Grabner

Im Finale der Männer überquerte erneut der amtierende Parallel-Slalom-Weltmeister Benjamin Karl aus Österreich vor seinem Landsmann Siegfried Grabner die Ziellinie. Dritter wurde Jasey-Jay Anderson (Kanada). Die deutschen Starter Patrick Bussler (Aschheim) und Maximilian Hafner (Bischofswiesen) mussten sich mit den Plätzen 22 und 41 begnügen. Maximilian Köpf (Jungholz) kam nicht ins Ziel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%