Snowboard Weltcup
Kober verliert Führung im Gesamtweltcup

Ein neunter Platz beim Parallel-Riesenslalom in San Vigilio di Merebbe hat Amelie Kober (Miesbach) die Führung im Snowboard-Gesamtweltcup gekostet. Neue Spitzenreiterin ist die Österreicherin Marion Kreiner.

Die Österreicherin Marion Kreiner hat Amelie Kober vom ersten Platz im Snowboard-Gesamtweltcup verdrängt. Die Olympia-Zweite aus Miesbach kam beim zweiten Parallel-Riesenslalom der Saison im italienischen San Vigilio di Merebbe nicht über Platz neun hinaus und stand dabei im Schatten ihrer Teamkollegin Isabella Laböck (Prien), die Dritte wurde. Laböck verbesserte sich in der Gesamtwertung vom 14. auf den sechsten Rang. Den Tagessieg holte Lokalmatadorin Isabella Dal Balcon, Kreiner wurde Fünfte.

Laböck war nach ihrem Auftritt hochzufrieden. "Ich glaube, ich bin jetzt auf dem Weg, eine Siegerin zu werden. Ich strebe Topplatzierungen an", meinte die 20-Jährige. Bei den Männern kam der Slowene Rok Flander zu seinem ersten Weltcup-Erfolg vor dem Österreicher Siegfried Grabner. Bester Deutscher war Alex Deubl auf Rang 19.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%