Snowboard Weltcup
Snowboarderin Kober verteidigt Weltcup-Führung

Amelie Kober hat beim Parallel-Riesenslalom in Sölden ihre Führung im Weltcup mit Platz fünf verteidigt. Beim Sieg der Schweizerin Fränzi Kohli überraschte Debütantin Isabella Laböck mit dem vierten Rang.

Amelie Kober aus Miesbach hat beim Parallel-Riesenslalom der Snowboarderinnen im österreichischen Sölden ihre Führung im Weltcup behauptet. Die Olympiazweite von Turin stand beim Sieg der Schweizerin Fränzi Kohli jedoch im Schatten ihrer deutschen Teamkollegin Isabella Laböck (Prien). In ihrem ersten Weltcup-Rennen belegte die bislang nie über die Qualifikation hinausgekommene Junioren-Vizeweltmeisterin überraschend auf Anhieb Rang vier und lag damit unmittelbar vor Kober.

Die zum Saisonauftakt beim Parallel-Slalom im niederländischen Landgraaf siegreiche Nummer eins im Team des Deustchen Ski-Verbandes (DSV) war nach ihrer Bestzeit in der Ausscheidung im Viertelfinale gestürzt, behielt aber trotz ihres Missgeschicks das Gelbe Trikot der Führenden in der Gesamtwertung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%