Snowboard Weltcup
Snowboarderinnen mit guten Leistungen in Kanada

Beim Parallel-Riesenslalom in Kanada haben die deutschen Snowboarderinnen gute Leistungen gezeigt. Anke Karsten war auf Rang Fünf beste Deutsche, Isabella Laböck wurde Achte.

Die Saison im Parallel-Riesenslalom neigt sich dem Ende zu und die deutschen Snowboarderinnen zeigen noch einmal was sie können. Beim vorletzten Weltcup im kanadischen Stoneham verpasste das deutsche Quartett zwar geschlossen das Finale, doch Anke Karsten (Bischofswiesen) als Fünfte und Isabella Laböck (Prien) als Achte platzierten sich in der erweiterten Weltspitze.

Die Olympia-Zweite Amelie Kober (Fischbachau) kam auf den 13. Platz, Selina Jörg (Sonthofen) wurde 17. Die Niederländerin Nicolien Sauerbreij sicherte sich mit ihrem Sieg auch den Erfolg in der Disziplin-Wertung.

Für die deutschen Männer lief es weniger gut. Patrick Bussler (Aschheim) war als 22. noch der Beste, die beiden Bischofswiesener Alexander Bergmann und Maximilian Hafner kamen nur auf die Plätze 37 und 47. Der Österreicher Benjamin Karl übernahm mit seinem zweiten Saisonsieg auch die Führung in der Weltcup-Wertung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%