Snowboard Weltcup
Speiser verpasst Treppchen nur knapp

Die deutsche Snowboard-Hoffnung David Speiser hat beim Weltcup in Lake Placid eine Platzierung auf dem Treppchen nur hauchdünn verpasst. Der Oberstdorfer wurde Vierter.

Snowboarder David Speiser aus Oberstdorf hat beim Weltcup im US-amerikanischen Lake Placid seine zweite Platzierung auf dem "Stockerl" in diesem Winter nur knapp verfehlt. Der 27-Jährige belegte in der olympischen Disziplin Snowboardcross im Finale Platz vier. Anfang Februar hatte Speiser in Leysin/Schweiz mit dem zweiten Rang seine bislang beste Weltcup-Platzierung erreicht.

Seinen ersten Weltcupsieg feierte im Olympiaort von 1932 und 1980 Lokalmatador Nick Baumgartner, vor Speiser platzierten sich im Finale außerdem die Kanadier Drew Neislson und Tom Velisek. Michael Leyer (Dettingen) scheiterte im Viertelfinale und belegte am Ende Rang 16.

Gesine Sahlfeld aus Waiblingen landete im Wettbewerb der Frauen nur auf Rang 29, dort siegte - zum vierten Mal in Folge - Weltmeisterin Lindsey Jacobellis (USA).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%