Snowboard WM
Deutsche Snowboard-Crosser im WM-Finale

David Speiser und Michael Layer haben bei der Snowboard-WM in Südkorea den Einzug ins Boardercross-Finale geschafft. Bei den Frauen scheiterte Gesine Sahlfeld in der "Quali".

Die deutschen Snowboard-Crosser haben zum Auftakt der WM im südkoreanischen Gangwon ihre Außenseiterchancen auf eine Medaille gewahrt. Zwei der vier gestarteten Athleten des Snowboard Verbandes Deutschland (SVD) zogen am Samstag in die K.o.-Finals ein, in denen am Sonntag die ersten Weltmeister der Titelkämpfe ermittelt werden. Der Oberstdorfer David Speiser kam als Elfter ebenso in die Runde der letzten 32 wie Michael Layer aus Dettingen, der 25. wurde.

Um 0,65 Sekunden zu langsam war Konstantin Schad (Miesbach), er landete auf Rang 38. Auch Gesine Sahlfeld verpasste das bei den Frauen 16 Fahrerinnen umfassende Finalfeld. Die Stuttgarterin wurde 20. und fuhr um 0,51 Sekunden an der Endrunde vorbei. Qualifikationssiegerin war Olivia Nobs (Schweiz), bei den Männern lag Markus Schairer aus Österreich vorne.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%