sonstige Sportarten
Spiegelburg und Schnelting holen Gold in Kaunas

Bei der U20-EM der Junioren in Kaunas haben die deutschen Leichtathleten insgesamt fünf Mal Gold geholt. Am Schlusstag siegten Silke Spiegelburg im Stabhochsprung und Daniel Schnelting über 200m und in der 100m-Staffel.

Die Bilanz von Deutschlands Leichtathletik-Nachwuchs bei den U20-Europameisterschaften im litauischen Kaunas kann sich durchaus sehen lassen: Fünf Mal Gold, sieben Mal Silber und vier Mal Bronze gewann das deutsche Team insgesamt. Mehr Gold gewannen nur Russland (8-12-4) und Großbritannien (6-5-3), das allerdings weniger Medaillen hatte.

Doppelsieger wurde dabei 2-m-Mann Daniel Schnelting (Rhede), der bei schwierigen Bedingungen in 21,12 Sekunden über 200m und in 39,90 Sekunden mit der 4x100-m-Staffel siegte. Im Stabhochsprung verteidigte Silke Spiegelburg (Lengerich/Westfalen) mit 4,35m den Titel erfolgreich. Zuvor hatten Diskuswerferin Kristina Gehrig (LAC Fürth/München/Würzburg) und Kugelstoßerin Denise Hinrichs (Neubrandenburg) gesiegt.

Hartmann und Mächtig holen Silber

Silbermedaillen holten am Schluss-Wochenende Julia Hartmann (Dormagen) mit 1,89m im Hochsprung, Julia Mächtig (Neubrandenburg) mit 5 830 Punkten im Siebenkampf, die 4x400-m-Frauenstaffel, Jala Gangnus (LG Nordheide) in 23,57 Sekunden über 200m und Alexander Vieweg (Zweibrücken) mit 75,85m im Speerwerfen. Zweite waren zuvor schon Zehnkämpfer Arthur Abele (Aalen/7 634 Punkte) und Weitspringer Sebastian Bayer (7,73m) geworden.

Bronze holten beim Finale Susi Lutz (Regensburg) in 10:14,96 Minuten über 3000m Hindernis, Sandra Schaffarzik (Nürnberg) mit 52,84m im Speerwerfen, Hürdensprinter Alexander John (TuS Jena) in 14,10 Sekunden und Diskuswerfer Martzin Wierig (SC Magdeburg) mit 59,04m.

Günther, Motzenbäcker und Schmidt verpassen knapp Edelmetall

Jeweils einen Platz hinter den Medaillen landeten der im letzten Dreisprung-Versuch noch übertroffene Konstantin Gens (Landstrop/15,83m), Hochspringer Martin Günther (Wehr/2,17m), Hammerwerferin Melanie Motzenbäcker (Mannheim) mit 61,08m und 10 000-m-Geher Carsten Schmidt (Potsdam) in 41:19,82 Minuten.

Vor zwei Jahren hatte der DLV in Tampere/Finnland zehn Mal Gold, zehn Mal Silber und sieben Mal Bronze gewonnen. Damals konnte er auf die starken Jahrgänge bauen, die nun vor einer Woche bei der "U23"-EM in Erfurt viermal siegte und insgesamt 26 Medaillen gewannen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%