Spitzenspiele
Russland und USA gewinnen

Gastgeber Russland hat bei der Eishockey-WM im Spitzenspiel der Gruppe D Finnland 5:4 bezwungen. Auch die Tschechen behielten nach einem 4:3 gegen die USA ihre weiße Weste.

Die russischen Eishockey-Stars haben ihre WM-Siegesserie in Moskau fortgesetzt und ihre Titelambitionen unterstrichen. Der 23-malige Weltmeister bezwang zum Vorrundenabschluss Finnland mit 5:4 (2:1, 2:0, 1:3) und feierte damit den 32. WM-Erfolg in Folge in seiner Hauptstadt. Die Eissputniks der ehemaligen Sowjetunion hatten 1973, 1979 und 1986 alle WM-Spiele in Moskau gewonnen, ihre russischen Nachfolger zogen nach dem dritten Dreier als Vorrundensieger der Gruppe D in die Zwischenrunde ein.

Mit der Maximalausbeute geht auch der elfmalige Champion Tschechien in die zweite Turnierphase. Der Goldaspirant besiegte in der Gruppe B die USA nach hartem Kampf 4:3 (1:0, 1:1, 2:2) und sicherte sich ebenfalls Platz eins nach der Vorrunde.

In die Relegation muss Aufsteiger Österreich. Im entscheidenden Vorrundenspiel verlor die Mannschaft des früheren Ingolstädter Trainers Jim Boni 2:5 (1:2, 1:2, 0:1) gegen Weißrussland und belegt in der Gruppe B nur den letzten Tabellenplatz. Im Kampf um den Klassenerhalt treffen die Österreicher, die vor zwei Jahren vor eigenem Publikum zusammen mit Deutschland abstiegen, auf die Ukraine. Der WM-Zwölfte von 2006 schloss nach einer 3:4 (2:3, 0:1, 1:0)-Niederlage gegen Dänemark die Gruppe D als Tabellenletzter ab. Die weiteren Gegner in der Abstiegsrunde werden am Mittwoch zwischen der deutschen Mannschaft und Norwegen sowie zwischen Italien und Lettland ermittelt.

Seite 1:

Russland und USA gewinnen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%