Sponsorenverträge wohl kurz vor Abschluss
Handballverbände streiten über Merchandising-Rechte

88 Tage vor Beginn der Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland steht nach Informationen des Handelsblatts eine gerichtliche Auseinandersetzung zwischen dem Deutschen Handball-Bund (DHB) und der Internationalen Handball-Föderation (IHF) bevor.

DÜSSELDORF. Grund ist ein Konflikt um den Verkauf von Merchandising-Artikeln in den zwölf Spielstätten. Während die in Basel ansässige IHF dieses Recht nach Handelsblatt-Informationen bis 2013 exklusiv an die Intersport AG verkauft hat, ist DHB-Vizepräsident Horst Bredemeier der Meinung, „dass wir in der Halle mit Karstadt arbeiten dürfen“. Eine Kooperation des DHB mit der KarstadtQuelle AG, die unter anderem spezielle Handball-Verkaufsshops in über 50 Warenhäusern vorsieht, wird heute im Rahmen des in Bremen beginnenden WorldCups bekannt gegeben. IHF-Geschäftsführer Frank Birkefeld sieht gegenüber dem Handelsblatt jedoch für den Hallenverkauf die Rechte des Weltverbandes verletzt: „DHB-Präsident Ulrich Strombach hat mit Karstadt verhandelt und Ähnliches vereinbart. Das wird vermutlich zu juristischen Schritten führen.“

Bredemeier beruft sich auf einen Vertrag des DHB mit der IHF; dem-nach besitze der DHB die Rechte für den Verkauf von Merchandising-Produkten auf dem heimischen Markt. Birkefeld zufolge aber hätte sich der DHB den Verkauf von entsprechenden Produkten in den Hallen vom Weltverband schriftlich genehmigen lassen müssen.

„Der DHB muss sich in allen Belangen mit der IHF abstimmen“, so Birkefeld, „so steht es in der Präambel des WM-Vertrages zwischen IHF und DHB.“

Nach Informationen des Handelsblatts hat Intersport bereits Juristen mit der Klärung dieses Sachverhaltes beauftragt. Laut Volker Baier, Marketingleiter der KarstadtQuelle AG, würde sein Unternehmen die Merchandising-Produkte notfalls auch ohne das Label Karstadt in den Hallen verkaufen. Bredemeier geht auch deshalb von einer gütlichen Einigung aus: „Ich glaube, dass es eine vernünftige Lösung geben wird.“

Seite 1:

Handballverbände streiten über Merchandising-Rechte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%