Sportpolitik Sportpolitik
15 Athleten aus Sporthilfe ausgeschlossen

Nachdem 15 Athleten den sogenannten Sporthilfe-Eid nicht unterzeichnen wollten, hat die Stiftung diese Sportler von ihrer Förderung ausgeschlossen. Namen und Sportarten der betroffenen Sportler wurden nicht genannt.

Die Stiftung Deutsche Sporthilfe hat im Kampf um einen sauberen Sport 15 Athleten mit sofortiger Wirkung von ihrer Förderung ausgeschlossen. Die Betroffenen hatten sich geweigert, ein Versprechen für die Verteidigung der Werte des Sports zu leisten und den sogenannten Sporthilfe-Eid zu unterschreiben, der unter anderem einen Anti-Doping-Passus enthält. 3 785 der insgesamt 3 800 von der Sporthilfe geförderten Athleten und damit 99,5 Prozent hatten ihre Unterschrift geleistet.

Sporthilfe-Geschäftsführer Michael Ilgner hatte bereits vor einiger Zeit die Streichung der Förderung für die Verweigerer angekündigt: "Wer den Eid bis zum 11. Mai nicht geleistet hat, wird von der Förderung abgemeldet." Die betroffenen Athleten wurden namentlich nicht genannt. Um welche Sportarten es sich handelt, ist ebenfalls nicht bekannt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%