Sportpolitik Sportpolitik
Dosb-Kandidaten von den Verbänden abgesegnet

Die Kandidaten für die Positionen im neuen Deutschen Olympischen Sportbund (Dosb) sind von den einzelnen Fachverbänden akzeptiert worden. Ex-Bundespräsident Richard von Weizsäcker soll Persönliches Mitglied werden.

Die Kandidaten für die wichtigsten Positionen im neu gegründeten Deutschen Olympischen Sportbund (Dosb) sind von den einzelnen Spitzensportverbände akzeptiert worden. Die vier Posten der olympischen Sportverbände in der Leistungssportkommission sollen demnach von Eike Emrich (Vizepräsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes), Olaf Heukrodt (Präsident des Deutschen Kanu-Verbandes), Roland Geggus (Präsident des Deutschen Basketball Bundes) und Sabine Reuß (Vizepräsidentin des Deutschen Ski-Verbandes) bekleidet werden. Als Vertreter der nicht-olympischen Sportverbände soll Gunter Fahrion, der Präsident des Deutschen Rasenkraftsport-Verbandes, in die Kommission gewählt werden.

Einen Posten als Persönliches Mitglied soll neben dem derzeitigen NOK-Präsidenten Klaus Steinbach auch der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker einnehmen. Insgesamt sollen 15 Persönliche Mitglieder vorgeschlagen werden.

Für die Breitensportkommission kürten die Verbandesvertreter Karin Fehres (Vize-Präsidentin des Deutschen Turner-Bundes), Gisela Hinnemann (Deutsche Reiterliche Vereinigung) und Margit Stopper (Deutscher Fußball-Bund) zu ihren Kandidaten. Als Vertreter der nicht-olympischen Verbände soll Franz Brümmer (Verband Deutscher Sportaucher) zur Wahl am 20. Mai antreten. Dann soll der neue Sport-Dachverband gegründet werden.

"Ich freue mich, dass es uns so gelungen ist, die Versammlung hinter uns zu bringen", sagte der Präsident des Deutschen Verbandes für Modernen Fünfkampf, Klaus Schormann, als Mitglied der Findungskommission: "Es ist wichtig, von Anfang an Geschlossenheit zu zeigen. Wir sind bei allen Kandidaten durch Diskussionen zur Einigung gekommen. Es musste kein Kandidat per Wahl bestimmt werden. Wir sind allerdings nur die Moderatoren. Der Souverän entscheidet am 20. Mai."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%