Sportpolitik Sportpolitik
Dsob sucht weiter Präsidiumsmitglieder

Der neue Deutsche Olympische Sportbund (Dosb) sucht weiter nach Mitgliedern für sein Präsidium. Die fünf Stellvertreterposten des künftigen Präsidenten Dr. Thomas Bach sind noch vakant.

Die Spitzenposition des neuen Deutschen Olympischen Sportbundes (Dosb) ist bereits besetzt, doch das restliche Präsidium ist immer noch unbesetzt. Eine Woche nach der Zusage von Dr. Thomas Bach, an die Spitze des Dosb zu treten, hat die Findungskommission nach ihrer zweiten Sitzung am Mittwoch noch keine Vorschläge für die weitere Präsidiumsbesetzung bekanntgegeben. Zur Begründung hieß es aus Teilnehmerkreisen, man habe noch nicht alle Kandidaten kontaktieren können.

Die Gründung des neuen Dachverbandes soll am 20. Mai in Frankfurt erfolgen. Offen sind vor allem noch die fünf Stellvertreter-Positionen für Leistungssport, Breitensport, Finanzen, Bildung und Frauen. Dem Findungsgremium gehören die Verbandspräsidenten Dr. Theo Zwanziger (Fußball), Clemens Prokop (Leichtathletik), Klaus Schormann (Fünfkampf) und Wolfgang Rittmann (Billard) sowie LSB-Vertreter Ekkehard Wienholtz (Schleswig-Holstein) an.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%