Sportpolitik Sportpolitik
Zwanziger spricht Bach volle Unterstützung zu

Thomas Bach kann an der Spitze des Deutschen Olympischen Sportbundes (Dosb) auf die Unterstützung des DFB bauen. "Er wird mich immer an seiner Seite finden", sagte der Geschäftsführende DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger.

Der Deutsche Fußball-Bund hat dem Tauberbischofsheimer Thomas Bach, der zukünftig an der Spitze des Deutschen Olympischen Sportbundes (Dosb) stehen wird, seine vollste Unterstützung zugesprochen. "Er wird mich immer an seiner Seite finden", sagte Dr. Theo Zwanziger, Geschäftsführender Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), in einem sid-Interview vor der Dosb-Gründung am Samstag in Frankfurt.

Der DFB-Chef war eineinhalb Jahre lang einer der Motoren auf dem Weg zur Fusion gewesen und hatte sich trotz der WM-Vorbereitung in drei Kommissionen stark engagiert: "Weil der gesamte Sport eine Gemeinschaft bildet und die gleichen Anliegen hat." Um das deutlich zu machen, müsse der Sport die Kräfte bündeln.

Zwanziger: "Bester Mann an der Spitze"

Zwanziger hatte als Sprecher des Findungsgremiums Bach zur Kandidatur gedrängt. Mit ihm habe man den besten Mann an die Spitze bekommen: "Wir sind befreundet. Sein Wert für den deutschen Sport kann schon wegen seiner internationalen Ausstrahlung nicht hoch genug geschätzt werden."

Man habe dem IOC-Vize "ein aus unserer Sicht optimales Team" an die Seite gestellt, weil nur eine Mannschaft Erfolg haben könne: "Das Präsidium muss zusammenpassen." Er hoffe auf breite Zustimmung der Delegierten: "Das wäre bei Neugründung eines Verbandes schon gut, das hatten wir im Sinn, sonst hätte man keine Kommission gebraucht."

Zwanziger zeigte sich überzeugt davon, dass Bach im neuen Amt klare gesellschaftspolitische Weichen stellen wird, deren Zielsetzung er teilt. "So sind wir uns völlig einig, dass wir ein wenig wegkommen müssen vom reinen Wettbewerbsgedanken, ohne ihn zu vernachlässigen", sagte der DFB-Chef: "Schon die demografische Entwicklung zwingt uns dazu, das zweite Feld Freizeitsport zu beackern. Nicht nur über die Schulen, auch im Seniorenbereich."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%