sonstige Sportarten
Sportwetten sollen beobachtet werden

Deutsche Fußball Liga (DFL) und Deutscher Fußball-Bund (DFB) haben weitere Konsequenzen aus der Schiedsrichter-Skandalaffäre gezogen und mit einem Unternehmen eine Zusammenarbeit zur Kontrolle von Auffälligkeiten im Bereich von Sportwetten geschlossen.

dpa FRANKFURT/MAIN. Deutsche Fußball Liga (DFL) und Deutscher Fußball-Bund (DFB) haben weitere Konsequenzen aus der Schiedsrichter-Skandalaffäre gezogen und mit einem Unternehmen eine Zusammenarbeit zur Kontrolle von Auffälligkeiten im Bereich von Sportwetten geschlossen.

Wie die DFL mitteilte, sollen entsprechende Beobachtungen bei allen Spielen der Bundesliga und 2. Bundesliga, des DFB-Pokals sowie der Regionalliga Nord und Süd laufend von der norwegischen Firma "betradar.com" analysiert und umgehend an DFL und DFB gemeldet werden.

"Mit der Vereinbarung hat der deutsche Fußball einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht", betonte Wilfried Straub, Vorsitzender der Geschäftsführung der DFL, "wir geben mit dieser Maßnahme auch ein wichtiges Zeichen an den Fußballfan, denn die Glaubwürdigkeit und Unbestechlichkeit des Fußballs ist uns ein wichtiges Anliegen."

"betradar.com" entwickelt im Rahmen der Vereinbarung auch neue innovative Systeme und erbringt zusätzliche Beratungsleistungen für DFL und DFB im Bereich der Sportwetten, hieß es in einer Mitteilung am Mittwoch. Parallel dazu werden DFL und DFB in Deutschland und Europa auf Basis einer EU-Lizenz tätige Wettanbieter und Verbände zu einem gemeinsamen Informationsaustausch am 17. Mai 2005 nach Frankfurt einladen. Zielsetzung sei ein "abgestimmtes Vorgehen und die Etablierung eines Kommunikationssystems, das den Austausch von Wettdaten ermöglicht".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%