Stephan Schreck bester Deutscher
Franzose Moncoutié gewinnt Feiertags-Etappe

Tour-Boss Lance Armstrong verteilt weiter großzügig Geschenke und macht sich beim Gastgeber beliebt.

HB DIGNE-LES-BAINS. Auf dem Weg von Briancon nach Digne-les-Bains unternahm der Träger des Gelben Trikots nicht viel gegen eine 13-köpfige Ausreißergruppe, die den Sieger der 12. Etappe nach 187 Kilometern unter sich ausmachte. Passend zum französischen Nationalfeiertag sicherte sich David Moncoutié den Tagessieg auf der Fahrt durch die glühend heiße Provence. Sandy Casar machte das Glück der Franzosen auf Platz zwei 57 Sekunden hinter Moncoutié perfekt.

35 Kilometer vor dem Ziel hatte sich Moncoutié aus der zersplitternden Spitzengruppe allein abgesetzt und feierte den ersten Gastgeber-Sieg bei dieser Tour. Er trat damit in gewisser Weise die Nachfolge von Eddy Merckx an, der bei der letzten Tour-Etappenankunft in Digne 1969 gesiegt hatte. Moncoutié stemmte sich mit einer großen Energieleistung gegen seine Verfolger. In der Übertragung des französischen Fernsehens krähte bei seinem verbissenen Kampf im Hintergrund ein vermutlich gallischer Hahn.

» Foto-Tour: die Frankreich-Rundfahrt in Bildern

Im Gesamtklassement gab es keine Änderungen: Rekordsieger Armstrong führt auf dem Weg zu seinem siebten Tour-Triumph in Serie weiter mit 38 Sekunden vor dem dänischen "Bergkönig" Mikael Rasmussen und 2:34 Minuten vor Christophe Moreau (Frankreich). Jan Ullrich (4:02 Minuten zurück) und Andreas Klöden (4:16) verteidigten ihre Plätze neun und zehn. Alexander Winokurow (4:47), der an Armstrongs langer Leine am Vortag in Briancon gewinnen konnte, blieb 12. Nachdem sich Jens Voigt mit seinem Ausflug in Gelb und Fabian Wegmann im Bergtrikot bereits eindrucksvoll in Szene gesetzt hatten, versuchten Stephan Schreck und Patrik Sinkewitz ins Rampenlicht zu fahren. Doch die beiden Tour-Debütanten aus dem T-Mobile - und Quickstep-Team scheiterten in verschiedenen Ausreißergruppen. Immerhin wurde der Ullrich-Helfer Schreck Etappen-Zwölfter. "Ich hatte heute freie Fahrt, musste aber am Schluss anerkennen, dass die anderen besser waren", sagte Schreck.

Seite 1:

Franzose Moncoutié gewinnt Feiertags-Etappe

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%