Suspendierter Herr abgereist
DSV-Adler geben sich kämpferisch

Die deutschen Skispringer wollen mit einer Trotzreaktion doch noch eine Medaille gewinnen - mit der Mannschaft. Einen interessiert das anscheinend reichlich wenig. Alexander Herr ist nach seiner Suspendierung von den Winterspielen vorzeitig abgereist und muss nun mit weiteren Konsequenzen rechnen.

HB TURIN. Der Athlet, der im Zorn seine Koffer gepackt und die Mannschaft fluchtartig verlassen hat, muss nun sogar den Rauswurf aus dem Deutschen Skiverband (DSV) fürchten. "Er hat sich beim Trainer und der Mannschaft zu entschuldigen. Sollte er dies nicht tun, plädiere ich für einen Ausschluss", drohte DSV-Präsident Alfons Hörmann dem in Ungnade gefallenen Skispringer weit reichende Konsequenzen an.

Bundestrainer Peter Rohwein reagierte enttäuscht auf das Verhalten seines Schützlings. "Er hat mir ins Gesicht gesagt, dass ihn die Mannschaft nicht interessiert. Das zeigt, dass er kein Teil dieser Mannschaft ist und auch nie war. Er hat mich und seine Kollegen im Stich gelassen. Das ist sehr bitter", kritisierte der Chefcoach. Rohwein fügte aber auch hinzu: "Wenn er sich ändert und integriert, sehe ich keinen Grund, Sanktionen zu verhängen." Und auch Hörmann will nicht völlig mit Herr brechen: "Wenn er seine Fehler anerkennt, werden wir ihm eine Chance zum Neubeginn geben."

Nach der Roten Karte durch den DSV hatte sich Herr am Samstagmittag im Wohnmobil seiner Eltern freiwillig auf die Heimfahrt begeben. "Er hat sich innerhalb der eigenen Mannschaft und mit seinen Aussagen über Bundestrainer Peter Rohwein unsportlich verhalten. Wer mit unlauteren Mitteln agiert, hat seine Startberechtigung verloren", begründete Hörmann den von der Verbandsspitze einstimmig beschlossenen Olympia-Ausschluss.

Nach einem Gespräch mit Rohwein am Samstagmorgen musste Herr das Mannschafts-Quartier in Pragelato, in dem er sich ein Zimmer mit Martin Schmitt geteilt hatte, verlassen. Den vom Verband angebotenen Umzug ins Olympische Dorf in Sestriere lehnte der Schonacher ab und verabschiedete sich kommentarlos gen Deutschland.

Seite 1:

DSV-Adler geben sich kämpferisch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%